Freitag, 13. Mai 2022
NRW offen

NRW offen

Ein kleines, aber feines Team vom SC Undine Beckum ging in Wuppertal bei den Nordrheinwestfälischen Meisterschaften an den Start. Exakt 66 Vereine aus dem größten deutschen Bundesland ermittelten hier auf der 50m-Bahn des Schwimmsportleistungszentrum ihre besten Schwimmer und Schwimmerinnen. Die Vielstarterin in der SCU-Mannschaft, Catharina Suchy, erzielte über 200m Schmetterling ihr bestes Ergebnis. Sie wurde sechste im Finale der Schmetterlingsstrecke mit einer 2:34,80 min. Über die 100m Schmetterling ist Catharina nur knapp am Vereinsrekord vorbei geschrappt, ganze 59 zehntel Sekunden haben hier gefehlt.Topform zeigte sich Samstag die Staffeln der Werse Stadtler. Die 4x100m Freistil Mixed Staffel mit Luca Cusati, Mona Kappelhoff, Catharina Suchy und Finn Jäckel-Maicher kraulten im Wasser gegen die ganz großen Vereine wie SG Essen, SG Dortmund oder SG Ruhr und brachten in einer Klasse Zeit von 4:04,22 min die Zeitmessung zum Stehen. Diese Disziplin war jedoch nur der Anfang als zweites am Samstag sprangen die Beckumer Herren in der 4x100m Lagenstafel ins kühle Nass. Simon Bendix, Julian Grewe, Luca Cusati und Finn Jäckel-Maicher kämpften sich wieder mals gegen die große Konkurrenz durch. Ihre Top Zeit mit 4:23,07 min wurde mit einem achtbaren sechsten Platz belohnt, wobei Simon auf der Teilstrecke Rücken seinen eigenen Vereinsrekord unterbot in 1:30,70 min. Als letztes sprangen am Sonntagmorgen die 4x100m lagen Mixed ins Wasser. Ein Starkes Werse Team aus Mona Kappelhoff, Julian Grewe, Catharina Suchy und Finn Jäckel-Maicher erreichten eine super Zeit von 4:29,97 min und einen Platz sechs. Persönliche Bestleistungen in dieser Staffel gab es für Mona über die 100m Rücken Teilstrecke in 1:11,25min sowie Luca auf der Teilstrecke Freistil in 0:59,98 min. Die Cheftrainerin Esther Corsmeyer zeigte sich mehr als zufrieden mit den Ergebnissen. "Besonders die Staffeln zeigten sich in Topform, hoch motiviert und konzentriert schwammen sie ein beherztes Rennen und konnten ihre Leistung extrem verbessern. Wir sind auf einen guten Weg, die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Berlin zu schaffen.“


Anhänge