Samstag, 12. März 2022
45.Nachwuchsschwimmen am 13.03.2022

45.Nachwuchsschwimmen am 13.03.2022

Heimische Nachwuchs ganz Groß!
Noch kein Meister ist vom Himmelgefallen ganz nach dem Motto: Wettkampfpraxis bringt Erfahrung - und macht Spaß.
Den am Vergangenen Wochenende ist das Beckumer Hallenbad nach zwei endlosen Jahren Schauplatz des 45. Beckumer Nachwuchsschwimmen geworden. Die Zementstädtler begrüßten sieben Vereine aus der Nachbarschaft wie die Ahlener SG, Warendorfer SU und die SG Oelde oder Freunde aus dem fernen Schloss-Holte Stukenbrock und Halle Westfalen. Unter der bewährten Organisation der Beckumer Eltern und einem erfahrenen Kampfgericht konnte die Veranstaltung ohne große Probleme ausgerichtet werden. Aber natürlich darf auch hier darf das Thema Corona nicht fehlen. Allerdings machten die Testpflicht und Kontaktnachverfolgung die Veranstaltung sicher. Die Beckumer Aktiven erreichten insgesamt 63 mal Edelmetall davon 17 in Gold , 24 in Silber und 22 in Bronze. Die meisten Kinder aus der Wersestadt haben hier ihren ersten Wettkampf geschwommen und nur wenig Disqualifikationen spiegeln den hohen Ausbildungsstand wider. Dies alles zur Freude des Beckumer Trainer Teams: Marleen Hartwig, Jo Aenn Schröter, Katharina Trümper, Catharina Suchy, Keven Klemm, Ricarda Halbur und Kevin Pillatzke.

Das Team der 45 Aktiven des SC Undine Beckum bestand aus:
Andreas Bayusov, Anna Grünert, Anna und Jan Hagemann, Arda Yenyil, Celine Katzmarski, Damian Severin-Mendoza, Denis Blaschke, Elena Latka, Halim Seker, Henry Haack, Isa Kößmeier, Jule Geipel, Julia Winterink, Kevin Harcenko, Klara Pötter, Lena von Lintig, Liselotte Otte, Lilly Hassmann, Lina Sundermann, Luca Paul, Marie Koch, Marie-Louis Beerbaum, Marlon Schieb, Melissa Skibinski, Mia Jolie Nillies, Mira Bündges, Morice Bergmann, Niklas Woltschenko, Noah Brentrup, Oskar Panov, Philipp Woltschenko, Robin Hanswille, Sam Fröhlich, Sid Duwentäster, Sophia Mattutat, Tamina Pillatzke, Theresa Brentrup, Winnie Otte und Zoe Burczyk.


Anhänge